„Der Weg des Lebens
ist begrenzt,
die Erinnerung
jedoch unendlich.

AKTUELL: Zusätzliches „Trauercafe“

Zusätzlich zu unserem seit 2001bestehenden morgendlichen „Montags-Trauercafe“ (siehe unten) bieten wir neu ein abendliches „Mittwochs-Trauercafe“ für jüngere Menschen an.

Sie sind herzlich eingeladen, an unserem geleiteten „Mittwochs-Trauercafe“ teilzunehmen, wenn Sie….

* bis ca. 50 Jahre alt sind

* um einen wichtigen Menschen in ihrem Leben trauern (mit diesem Trauercafe möchten wir

   nicht nur verwitweten Teilnehmern, sondern auch jenen, die um einen anderen wichtigen

  Menschen trauern, eine geleitete Gruppe anbieten)

* offen sind für thematische Gruppenarbeit zu den vielen Aspekten der Trauer

Wann: jeweils am 1. und 3. Mittwoch im Monat 17.30 – 19.00 Uhr

Start:  ab Mittwoch, 21. September 2016

Nähere Informationen bei Barbara Kieferle-Stotz, Tel.: 0721-663 89 65 (AB, wir rufen gerne zurück)

Trauerbegleitung

Wünschen Sie Unterstützung auf Ihrem Trauerweg, so sind Sie herzlich eingeladen, unsere Angebote der Trauerbegleitung wahrzunehmen:

  • Krisenintervention und Notfallnachsorge für akut Betroffene
  • Vorbereitung und Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Abschiednahme und Trauerfeier (Flyer:"Nicht alleine sein")

Flyer "Nicht alleine sein" pdf zum Herunterladen

  • Trauerbegleitung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder
  • Geleitete Trauergruppen und Selbsthilfegruppen

Alle Angebote der Trauerbegleitung, Einzel- und Gruppengespräche, sowie unsere Führungen, sind kostenlos. Für eine kleine Spende mit der Sie insbesondere unsere Kinder- und Jugendtrauerarbeit unterstützen, sind wir sehr dankbar!

Die Angebote unserer Trauerbegleitung im kurzen Überblick:

Einen ausführlichen Flyer können Sie hier herunterladen

Neben Einzelgesprächen bieten wir trauernden Menschen folgende Gruppen an (Aufzählung nach Altersstruktur und Traueranlass):

 

7 – 14 jährige: Kindertrauergruppe „KiT´s“

1 x monatlich samstags, 10.00 – 12.00 Uhr

Eingeladen sind (ausschließlich) Kinder nach dem Tod eines Elternteils

 

15 – ca. 23 Jahre: Jugendtrauergruppe „Wie ausgebremst“

1 x monatlich freitags, 18.30 – ca. 20.30 Uhr

Eingeladen sind junge Leute, die um einen wichtigen Menschen in ihrem Leben trauern (Teilnehmer mit unterschiedlichen Traueranlässen)

 

Jüngere Erwachsene bis ca. 50 Jahre: „Selbsthilfegruppe jung verwitweter Frauen und Männer“

1 x monatlich samstags (zeitgleich zur Kindertrauergruppe), 10.00 – 12.00 Uhr

Eingeladen sind jung verwitwete Menschen mit und ohne Kinder

 

Erwachsene ab ca. 50 Jahren aufwärts: „Montags-Trauercafe“:

Wöchentlich montags von 10.30 – 12.00 Uhr

Eingeladen in dieses Trauercafe sind ausschließlich verwitwete Menschen

(Diese Gruppe kann zeitweise aufgrund der hohen Teilnehmerzahl keine neuen Besucher aufnehmen. Bitte fragen Sie bei Interesse unter Tel.: 0721-6638965 gerne nach, ob eine Teilnahme möglich ist)

 

Zusätzlich zu den genannten Trauergruppen gibt es noch weitere Trauerangebote, u.a. eine Selbsthilfegruppe für trauernde Eltern:

Die Gruppe vereinbart ihre Treffen in Absprache mit den TeilnehmerInnen, gerne stellen wir einen Kontakt her (Tel.Nr. siehe unten).

 

Sie finden den Trauerbegleitungsraum und den neuen Trauerpavillon hinter dem Bestattungsinstitut, bitte folgen Sie der Beschilderung.

 

Führungen:

Ganz herzlich laden wir Sie auch zu unseren kostenlosen, fachkundigen Führungen durch den symbolischen Trauerweg im "Lebensgarten" und in den "Kinderwelten"ein.

"Lebensgarten" - Ein symbolischer Trauerweg

Mit dem Lebensgarten und seinem symbolischen Trauerweg wurde auf dem Karlsruher Hauptfriedhof eine besondere Form der individuellen Trauerarbeit entwickelt, ein Weg mit vielen Stationen - zum Innehalten, Rückkehren, Vorwärtsschreiten, Nachdenken, Erkennen, Aufatmen, Loslassen und Loswerden.

Der begleitende Flyer des Lebensgartens als pdf zum Herunterladen

"Kinderwelten"

Ebenso symbolisieren die Kinderwelten für trauernde junge Menschen das Thema des Verlusts. Die heile Welt mit einem bespielbaren Bereich wird hier optisch und erfahrbar durch die Welt der Trauer außer Kraft gesetzt.

Lebendigen Erinnerung mit einem Artikel zur Eröffnung: pdf zum Herunterladen

 

Besonders Schulklassen, Erzieherinnen und Erzieher, Hospizgruppen und natürlich auch allen anderen Interessierten bieten wir gerne einen individuellen Rundgang zu Ihren zeitlichen Vorstellungen an.

 

Weitere Institutionen finden Sie im Flyer "Trauer wird durch trauern besser": pdf zum Herunterladen

Kontakt:

Barbara Kieferle-Stotz

Tel.: 0721 - 6638965 (AB),
E-Mail: kieferle-stotz@trauerbegleitung.info

*   Dipl.Sozialpädagogin   

*   Trauerbegleiterin (EIFAH)  

*   Sterbegleitung / Spiritual Care (Uni Heidelberg)

*   Fachberaterin für Krisenintervention und Notfallnachsorge (Kriseninterventionsdienst Karlsruhe)                     

*   Traumaberatung (PITT / Prof. Dr. med. Luise Reddemann)  

*   Wingwave-Coach 

*   Mediatorin (Dt. Bewährungshilfe)

Konzeptionsentwicklungen: Trauer-Cafè (2001), Lebensgarten (Symbolischer Trauerweg/ 2007), TrauerRäume (2010 Parkfriedhof Stuttgart, Flyer zum Herunterladen), Kinderwelten (2012)

Mitarbeiterin: Barbara Pollach, Tel.: 0721 – 55 29 75

Büro, Co-Leitung Kindergruppe, Co- Leitung Trauercafe, Führungen

Katrin Hahlweg: Co-Leitung Jugentrauergruppe

sowie Übernahme von Führungen durch den „Lebensgarten“ und die „Kinderwelten“ durch geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen