„Der Weg des Lebens
ist begrenzt,
die Erinnerung
jedoch unendlich.

Im Land des Christkinds

Im Land des Christkinds

Mit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beginnt in meist protestantisch geprägten Familien der Brauch des Adventskalenders. Um das Warten bis zum Heiligen Abend zu verkürzen, wurde täglich einer der 24 Kreidestriche am Türrahmen entfernt. Der Buchhändler und Verleger Gerhard Lang brachte 1903 unter dem Titel „Im Lande des Christkinds“ den ersten gedruckten Adventskalender heraus. Zwei Bögen, einer mit 24 von Lang selbst verfassten Gedichten, und ein zweiter mit 24 passenden Bildern, konnte ausgeschnitten und zusammen gebastelt werden. Er legte somit den Grundstein für den heute weit verbreiteten Brauch.

Verfolgen Sie in der kleinen Ausstellung den Verlauf der Tradition und bewundern Sie dabei einige ausgefallene Exponate.

15. November 2018 bis 05. Januar 2019 in den Räumen des InfoCenters

Begleitprogramm:

Für den ersten Besucher des InfoCenters öffnen wir an den Adventstagen einen ganz besonderen Kalender mit kleinen Überraschungen.
 

„Weihnachten – Fest der Liebe“ Gebrüder Bögle

Erzählung „Nur die Liebe kann es richten“

Lassen Sie sich von Manfred & Norbert Bögle in Weihnachtsstimmung verzaubern

Freitag, 14. Dezember 2018, 18:00 Uhr

Treffpunkt: InfoCenter