„Der Weg des Lebens
ist begrenzt,
die Erinnerung
jedoch unendlich.

Luna-Yoga® für Trauernde

Nach dem Tod eines geliebten Menschen empfinden wir große Trauer, fühlen uns häufig kraft-, mut-, und ruhelos, es begleiten uns schwere Gedanken und Fragen.

Die alte indische Körperkunst des Yoga kann eine hilfreiche und wohltuende Unterstützung auf unserem Trauerweg sein. Die Haltungen und Bewegungsabläufe des Yoga wirken einerseits positiv auf unser körperliches Wohlbefinden, sie kräftigen, dehnen, halten geschmeidig und flexibel. Gestalten wir die Übungen bewusst und aufmerksam, können sie aber auch unsere innere Haltung, unser Denken und Fühlen beeinflussen. Gerade das Luna-Yoga®, in das auch wohltuende Übungen und Heilweisen anderer Kulturen sowie feine Spür-, Atem- und Entspannungsübungen Eingang gefunden haben, kann dazu beitragen, dass sich tiefe und heilsame Wirkungen einstellen. Unsere Gedanken und Gefühle können zur Ruhe kommen, Lebensfreude und Energien können neu geweckt und vertieft werden.

So können nach einer Trauererfahrung das Eintauchen in eine Yoga-Übung und das bewusste Sich-Spüren sehr wohltuend wirken und dabei helfen, wieder eine vertrauensvolle Haltung gegenüber dem Leben und den eigenen Kräften und Ressourcen zu entwickeln und gleichermaßen die Verbindung zum Verstorbenen zu bewahren.

Auch mir hat das Yoga-Üben während meiner Trauerzeit sehr dabei geholfen, mich wieder ganz in meiner Mitte und lebendig zu fühlen. Inzwischen praktiziere ich seit ca. zehn Jahren Yoga und habe im Jahr 2017 meine Ausbildung zur Luna-Yoga®-Lehrerin abgeschlossen. Gerne möchte ich Sie dazu einladen, auszuprobieren, ob auch Ihnen das Yoga-Üben gut tut.

Ein Info-Termin findet am Donnerstag, 03.05.2018 um 19:00 h im Trauerbegleitungsraum am Hauptfriedhof Karlsruhe statt.

Der Kurs (für ca. 6-8 Personen) soll ab Juni 2018 jeweils am 2. und 4. Donnerstag im Monat von 19:00 h bis 20:15 h stattfinden (nicht an Feiertagen und in den Schulferien).

Monika Koch

Moni-Koch@gmx.de

0173-7411168

Das Angebot ist kostenfrei. Über eine Spende für die Kindertrauergruppe freuen wir uns.

Trauerbegleitung

Wünschen Sie Unterstützung auf Ihrem Trauerweg, so sind Sie herzlich eingeladen, unsere Angebote der Trauerbegleitung wahrzunehmen:

  • Krisenintervention und Notfallnachsorge für akut Betroffene
  • Vorbereitung und Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Abschiednahme und Trauerfeier (Flyer:"Nicht alleine sein")

Flyer "Nicht alleine sein" pdf zum Herunterladen

  • Trauerbegleitung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder
  • Geleitete Trauergruppen und Selbsthilfegruppen

Alle Angebote der Trauerbegleitung, Einzel- und Gruppengespräche, sowie unsere Führungen, sind kostenlos. Für eine kleine Spende mit der Sie insbesondere unsere Kinder- und Jugendtrauerarbeit unterstützen, sind wir sehr dankbar!

Die Angebote unserer Trauerbegleitung im kurzen Überblick:

Neben Einzelgesprächen bieten wir trauernden Menschen folgende Gruppen an

(Aufzählung nach Altersstruktur und Traueranlass). Die Gruppentermine sind kostenlos, im Rahmen der Einzelgespräche bitten wir um eine Spende zu Gunsten der Kinder- und Jugendtrauerarbeit. Termine können Sie telefonisch erfragen.

 

7 – 14-jährige : Kindergruppe „KiT´s“  (Kinder in Trauer)

1 x monatlich samstags 10.00 – 12.00 Uhr

Eingeladen sind (ausschließlich) Kinder nach dem Tod eines Elternteils

 

15 – ca. 23 Jahre: Gruppe für Jugendliche und junge Erwachsene

1 x monatlich freitags 18.30 – ca. 20.30 Uhr

Eingeladen sind junge Leute, die um einen wichtigen Menschen in ihrem Leben trauern (Teilnehmer mit unterschiedlichen Traueranlässen)

 

Jüngere Erwachsene bis ca. 50 Jahre: „Selbsthilfegruppe jung verwitweter Frauen und Männer“

1 x monatlich samstags  (zeitgleich zur Kindertrauergruppe)  10.00 – 12.00 Uhr

Eingeladen sind jung verwitwete Menschen mit und ohne Kinder.

 

Wir bieten unterschiedliche Trauercafés (geleitete Trauergruppen) an:

Erwachsene ab ca. 50 Jahren aufwärts: „Montags-Trauercafé“:

jeweils am 1. und 3. Montag im Monat von 10.30 – 12.00 Uhr.

Eingeladen in dieses Trauercafé sind ausschließlich verwitwete Menschen.

 

Erwachsene bis ca. 50 Jahre:

Jeweils am 1. und 3. Mittwoch im Monat von 18.00 - 19.30 Uhr

und eine 2. neue Gruppe seit September 2017:

jeweils am 2. und 4. Montag im Monat von 18.00 – 19.30 Uhr

 

Eingeladen sind in diese Gruppen Erwachsene bis ca. 50 Jahre, die um einen Elternteil

oder einen Geschwisterteil trauern. Wir bieten in diesen Trauercafés auch einzelne Plätze für verwitwete jüngere  Menschen an.

 

Alle Gruppen können zeitweise wegen der hohen Teilnehmerzahl keine neuen Besucher aufnehmen. Bitte fragen Sie bei Interesse unter Tel.-Nr. 0721-6638965 gerne nach, ob eine Teilnahme möglich ist.

 

Zusätzlich zu den genannten Gruppen  gibt es noch weitere Angebote, u.a. eine Selbsthilfegruppe für trauernde Eltern. Die Gruppe vereinbart ihre Treffen in Absprache mit den TeilnehmerInnen, gerne stellen wir einen Kontakt her (Tel.-Nr. siehe unten).

 

Sie finden den Trauerbegleitungsraum und den Trauerpavillon hinter dem Bestattungsinstitut, bitte folgen Sie der Beschilderung.

Führungen:

Ganz herzlich laden wir Sie auch zu unseren kostenlosen Führungen durch den symbolischen Trauerweg im „Lebensgarten“ und in den „Kinderwelten“ ein

(Zeitraum 1. April – Ende Oktober).                   

Im Rahmen von Seminaren und Schulungen entsteht ein Unkostenbeitrag

"Lebensgarten" - Ein symbolischer Trauerweg

Mit dem Lebensgarten und seinem symbolischen Trauerweg wurde auf dem Karlsruher Hauptfriedhof eine besondere Form der individuellen Trauerarbeit entwickelt, ein Weg mit vielen Stationen - zum Innehalten, Rückkehren, Vorwärtsschreiten, Nachdenken, Erkennen, Aufatmen, Loslassen und Loswerden.

Der begleitende Flyer des Lebensgartens als pdf zum Herunterladen

"Kinderwelten"

Ebenso symbolisieren die Kinderwelten für trauernde junge Menschen das Thema des Verlusts. Die heile Welt mit einem bespielbaren Bereich wird hier optisch und erfahrbar durch die Welt der Trauer außer Kraft gesetzt.

Lebendigen Erinnerung mit einem Artikel zur Eröffnung: pdf zum Herunterladen

 

Besonders Schulklassen, Erzieherinnen und Erzieher, Hospizgruppen und natürlich auch allen anderen Interessierten bieten wir gerne einen individuellen Rundgang zu Ihren zeitlichen Vorstellungen an.

 

Weitere Institutionen finden Sie im Flyer "Trauer wird durch trauern besser": pdf zum Herunterladen

Anmeldung und Kontakt:

Barbara Kieferle-Stotz

Tel.: 0721 - 6638965 (AB),

E-Mail: trauerbegleitung@infocenter.karlsruhe.de

*   Dipl.Sozialpädagogin   

*   Trauerbegleiterin (EIFAH)  

*   Sterbegleitung / Spiritual Care (Uni Heidelberg)

*   Fachberaterin für Krisenintervention und Notfallnachsorge (Kriseninterventionsdienst Karlsruhe)                     

*   Traumaberatung (PITT / Prof. Dr. med. Luise Reddemann)  

*   Wingwave-Coach 

*   Mediatorin (Dt. Bewährungshilfe)

Konzeptionsentwicklungen: Trauer-Cafè (2001), Lebensgarten (Symbolischer Trauerweg/ 2007), TrauerRäume (2010 Pargfriedhof Stuttgart, Flyer zum Herunterladen), Kinderwelten (2012)

Mitarbeiterin: Barbara Pollach, Tel.: 0721 – 55 29 75

Büro, Co- Leitung Trauercafe, Führungen

Katrin Hahlweg: Co-Leitung Kindergruppe, Co-Leitung Jugendtrauergruppe

sowie Übernahme von Führungen durch den „Lebensgarten“ und die „Kinderwelten“ durch geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter/innen mit Frau Richter, Frau Becker und Herr Bühler