„Der Weg des Lebens
ist begrenzt,
die Erinnerung
jedoch unendlich.

"Hier liegen Sie richtig"

Ausstellung über die Bestattungskultur in Deutschland

Vom 05.06.2018 bis 24.06.2018

im Regierungspräsidium am Rondellplatz

täglich dienstags bis sonntags 11 bis 18 Uhr

Der Eintritt ist frei

Es wird viel zu oft verdrängt, ignoriert, tabuisiert oder weggeschoben- und dabei beginnt doch schon vom ersten Atemzug die Bedeutung von Sterben, Tod und Trauer.

Nun stehen diese Themen und der Umgang mit ihnen im Mittelpunkt einer Ausstellung des Regierungspräsidiums Karlsruhes mit dem Verein zur Pflege der Friedhofs- und Bestattungskultur in Karlsruhe e.V.

Unter dem gleichermaßen griffigen wie augenzwinkernden Motto " Hier liegen Sie richtig" informieren der Verein, gleichzeitiger Träger des InfoCenters am Hauptfriedhof, mit seinen Bestattern, Friedhofsgärtnern und Steinmetzen sowie kirchlichen Vertretern und das Regierungspräsidium Karlsruhe über die Bestattungskultur in Deutschland.

Vom modernen Leichenwagen über die Gestaltung von Grabzeichen, Tipps zur gärtnerischen Pflege und den Symbolen der vielfach verwendeten Pflanzen bis hin zu heutigen Möglichkeiten der Bestattungsformen, der Trauerbegleitung und einer umfassenden Beratung steht das Lebensende auf gut 650 Quadratmetern Fläche im Focus der Ausstellung.

Die Mitarbeiterinnen des InfoCenters am Hauptfriedhof stehen ihnen innerhalb der Ausstellungstage an ihrem Infostand von 12-16 Uhr zur Verfügung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ort: Karl-Friedrich-Str. 17 / 76133 Karlsruhe

Lothar Rumold - HolzBilder

Ausstellung in den Räumen des InfoCenters am Hauptfriedhof

Mittwoch 06. Juni 2018 bis 29. September 2018

Holz und Bild haben seit jeher etwas miteinander zu tun. Die naturwüchsige Bildhaftigkeit der Holzoberfläche, die allgemein als dekorative Maserung geschätzt wird, kann aber vom bildenden Künstler  durchaus als störend empfunden werden. Der Holzbildhauer-Meister Lothar Rumold hätte seinen Beruf verfehlt, wenn er mit diesem Konfliktpotential nicht gelassen umzugehen wüsste. Bild- und Form-Probleme anderer Art waren dagegen bei den Tablet-Zeichnungen, präsentiert auf Alu-Dibond hinter Acryl-Glas, zu lösen, die den zweiten Hauptaspekt dieser kontrastreichen Ausstellung bilden.

Begleitveranstaltung:

Donnerstag 02. August 2018     18:00 Uhr

"Hölzerne Zeichen" Rundgang auf dem Hauptfriedhof mit Simone Maria Dietz M.A.

Dienstag 11. September 2018    16:00 Uhr

"Material im Dialog" Blick in die Ausstellung" mit Simone Maria Dietz M.A.